Konflikttransformation

Konflikte auf Bezirksebene, in Organisationen, im ländlichen Bereich: um einen Konflikt zu beenden, muss er transformiert werden. Besonders in Situationen, in denen alle sich als Opfer verstehen, muss entpolarisiert werden. Die Polarisierung nutzt ja oft anderen, z.B. rechten Medien und politischen Parteien.

Viele Konflikte basieren auf ein Machtgefälle. In diesem Fall heißt Konflikttransformation Stärkung der unterdrückten Partei, Opferschutz, Umsetzung von gesetzlichen Regelungen bzw. Neuregelung.

Als Methoden werden u.a. eingesetzt: verschiedene Techniken des Theaters der Unterdrückten (insbesondere das Bildertheater und das legislative Theater), die Dilemma-Diskussionsmethode und das Polarisierungsmodell.

  • C-LinQ op Twitter
  • C-LinQ op Facebook
  • Ronald Matthijssen op LinkedIN
  • C-LinQ op Blogger